Systemische und Integrative Bewegungslehre®  (SIB)

 

  • SIB ist ein bewegungspädagogisches Konzept mit therapeutischen Auswirkungen. Sie ist eine wirkungsvolle Methode der Gesundheitsvorsorge, die den neuesten Erkenntnissen über körperlich-seelische Lernvorgänge entspricht. 
  • SIB schult das Bewusstsein für den Zusammenhang von Bewegungen des Körpers und Seelenbewegungen. 
  • SIB macht erfahrbar, wie Denken, Fühlen, Bewegen und Handeln zusammenspielen, um den Weg von Schmerz und Einschränkung zu größtmöglicher Bewegungsfreiheit zu weisen

Die Behandlung

In der Einzelarbeit als Bewegungspädagogin sind Berührung, Bewegung

und das lösungsorientierte Gespräch der "Boden", auf dem ich mich bewege. 

Meine Intuition, Kreativität und mein Humor sind dabei wichtige "Begleiterinnen". Meine Arbeitsweise ist geprägt von meiner langjährigen Erfahrung als Tänzerin. (zeitgenössischer Tanz)

Foto © Mirella Rusch
Foto © Mirella Rusch

Nach der Klärung des Anliegens beginnt die Behandlung im Stehen, Liegen, im Sitzen oder in der Bewegung.  

Meine Hände fragen still und behutsam.

Jede "Berührungslektion" befasst sich mit dem gesamten Körper der behandelten Person und lenkt die Aufmerksamkeit zu einem speziellen Aspekt der körperlichen Muster in einzelnen Körperteilen des Klienten.